Allgemein, Brauchtum, Hofener Scillamännle, Hogamale

Bekanntmachung

Leider kam es am Fasnetsdienstag im Vorfeld der Beerdigung unseres Greadeffele zu einem nicht akzeptablen Vorfall. Das Greadeffele 2018 wollte den Schwur, dass sie am Fasnetsdienstag Abend wieder in die Obhut der Hogamale zurückkehrt, brechen. Unter Ausnutzung der Gutmütigkeit der Hogamale wagte sie einen Fluchtversuch, der jedoch aufgrund des beherzten Eingreifens zweier Hogamale verhindert werden konnte. Sie wurde im Umfeld der Burgruine wieder aufgegriffen und in Ihr Verlies gebracht.

Da ein flüchtiges Greadeffele die Fasnet des nächsten Jahres gefährdet (ohne Beerdigung keine Erweckung und ohne Erweckung keine Hofener Fasnet) geben die Hogamale folgendes bekannt:

Aufgrund des untauglichen Versuchs des Geadeffele 2018, Simone die II, sich am Fasnetsdienstag durch Flucht dem Kerker zu entziehen, sollen künftig alle Greadeffele am Fasnetsdienstag abends in Ketten gelegt und gefesselt zur Burgruine geführt werden.